26.09.2016 09:32 Alter: 3 yrs
Kategorie: Schulnews

Altbekanntes neu entdeckt – beim Wandertag der 3ba/3bf


Einen entspannten und abwechslungsreichen Herbsttag verbrachte die 3ba/3bf zusammen mit Studienkoordinatorin Frau Anneliese Herburger bei ihrem Wandertag in Lindau. Schiff ahoi hieß es gleich zu Beginn als mit der MS Austria vom Hafen Bregenz aus standesgemäß nach Lindau übergesetzt wurde. Auch wenn die Temperaturen in der Früh herbstlich kühl waren, ließen es sich die meisten nicht nehmen dem Wind und den Wellen zu trotzen, und die Überfahrt auf dem Vorderdeck zu verbringen. Belohnt wurden die Hobbymatrosen mit einem beeindruckenden, seeseitigen Blick auf die Lindauer Insel.

Bei einer anschließenden Stadtführung konnten wir tief in die Geschichte einer unserer regionalen Nachbarstädte eintauchen.  Auch langjährigen, regelmäßigen Besuchern der Lindauer Altstadt offenbarten sich neue Sichtweisen und Detailblicke auf bereits wohlbekannte Straßen und Häuser. Beeindruckend waren die Ausführungen zur Stadtentwicklung über den zeitlichen Rahmen vom Mittelalter zur Neuzeit. Für die Hafenerweiterung wurden zur benötigten Landaufschüttung die Stadtmauern abgerissen und als Schüttmaterial verbaut. Im Hafenbereich geht man somit wortwörtlich auf den Fundamenten der Vergangenheit. Einzig der Mangturm trotzt als alter Bestandteil der Stadtmauer im Hafenbereich. Dieser stand früher komplett vorgelagert im Wasser und zeigt gut wie weit die Insel aufgeschüttet wurde.

Durch die Gassen der Altstadt ging es weiter vorbei am Rathaus und den schönen Brunnen der Stadt zum alten Stadtverlies, welches ab dem ersten Weltkrieg als Kühlkammer verwendet wurde. Natürlich wurde keiner im Verlies zurückgelassen. Um dies bildlich festzuhalten wurde den gesamten Vormittag über der Selfiestick intensiv eingesetzt, wobei so mancher Schnappschuss entstand. Abgeschlossen wurde die Führung in der Peterskirche, dem ältesten Sakralbau der Stadt. Hier beeindruckten uns vor allem die spätgotischen Wandmalereien von Hans Holbein dem Älteren.

Anschließend ging es nach einem kleinen Abstecher in die Fußgängerzone zum gemeinsamen Mittagessen mit Blick auf den Hafen. Am Nachmittag wurden unsere persönlichen Geheimtipps und die für uns schönsten Ecken der Lindauer Insel ausgetauscht und besucht. Abgerundet wurde der Tag bei Kuchen und Kaffee, ebenfalls mit Blick auf den Bodensee bis hinüber nach Bregenz. Einige Hartgesottene traten den ca. 9,5 km langen Rückweg dann noch zu Fuß an. Ein perfekter Abschluss für einen wunderbar sonnigen Herbsttag.

zu den Bildern...