Vorbereitungslehrgang der Schule für Sozialbetreuungsberufe

Der 1-jährige Vorbereitungslehrgang ist dual aufgebaut: Die erlernte Theorie wird direkt mit der Praxis verknüpft. Die Schüler/innen benötigen deshalb einen Praktikumsgeber, der den Lehrgang begleitet (siehe auch Aufnahmevoraussetzungen).
Der positive Abschluss des Lehrgangs berechtigt zum Eintritt in eine Schule für Sozialbetreuungsberufe.
Das heißt, nach erfolgreichem Vorbereitungslehrgang befinden sich die Schüler/innen in der regulären Ausbildung zum/zur Fachsozialbetreuer/in für Altenarbeit oder Diplom-Sozialbetreuer/in für Familienarbeit inkl. Pflegeassistenz-Ausbildung.

 

Ablauf:

  • 560 Stunden Theorie
  • 480 Stunden Pflichtpraktikum (unbezahlt)
  • 2 Ferialpraktika zu je 4 Wochen beim Praktikumsgeber (Bezahlung laut Kollektivvertrag)
  • bei positivem Abschluss des Vorbereitungslehrgangs Weiterführung zum/r Fachsozialbetreuer/in für Altenarbeit oder Diplom-Sozialbetreuer/in für Familienarbeit. Auch der Abschluss Fachsozialbetreuer/in für Behindertenarbeit ist an unserer Partnerschule - Kathi-Lampert-Schule Götzis - möglich.

Unsere Partner

BENEVIT
www.benevit.at

CARITAS
www.caritas-vorarlberg.at

LEBENSHILFE
www.lebenshilfe-vorarlberg.at

LANDESVERBAND HEIM- UND
PFLEGELEITUNG VORARLBERG

www.lhpv.at

SENECURA
www.senecura.at

STIFTUNG LIEBENAU
www.stiftung-liebenau.at