Neues von unserem Erasmus+ Projekt


26.01.2017

London wir kommen!

Im Dezember 2016 haben unsere 5 Studierenden, die im März 2017 für 4 Wochen ein Auslandspraktikum in London absolvieren werden, den verpflichtenden Englisch-Online Test  erfolgreich absolviert. Ein herzliches Dankeschön auch...[mehr]



Projektkoordinatorin Frau. Mag. Bechtold-Pfeifer und Frau Direktor Lang bei der Übernahme der Erasmus+ Plakete für unsere Schule.

Erasmus+ (2014 – 2020): Mobilität - Sensibilisierung für den europäischen Arbeitsmarkt

Als berufsbildende Schule wollen wir unseren Studierenden die Möglichkeit bieten, während ihrer Ausbildung Einblick in die Realität der europäischen Arbeitswelt zu bekommen. Seit dem Schuljahr 2016/17 gibt es an unserer Schule die Möglichkeit im Rahmen des EU-Mobilitätsprojekts "Thinking and working outside the box" das 4-wöchige Pflichtpraktikum während des Abschlussjahres im europäischen Ausland zu absolvieren.

Ermöglicht und finanziell unterstützt wird das Projekt durch das EU-Programm Erasmus+

Fakten zum Projekt "Thinking and working outside the box"

Im Schuljahr 2016/17 werden 5 Studierende des Ausbildungszweiges "Familienarbeit" ihr Praktikum im März 2017 in London in einer sozialen Einrichtung absolvieren. Die Begleitung und Vorort-Betreuung in London übernimmt unsere Partnerorganisation ADC College. ADC College garantiert engmaschige Betreuung, organisiert geeignete Ausbildungsstellen sowie die Unterbringung in Gastfamilien und steht den Studierenden in allen Fragen und Anliegen während der Praktikumszeit zur Verfügung.

Ein MentorInnenprogramm der Schule begleitet und unterstützt die Studierenden vor der Abreise und nach der Rückkehr ihre Entwicklungsschritte zu reflektieren und für die eigene Schul- und Berufspraxis nutzbar zu machen.

Das Praktikum ist eine Chance, die Hürde, sich nach Absolvieren der Schule für eine Anstellung im Ausland zu bewerben, zu verkleinern.  Durch die "Probezeit" im Rahmen des Praktikums können die Studierenden kompetent begleitet Berufserfahrung im Ausland sammeln. Neben der Festigung der eigenen Berufsidentität wird eine offene Haltung zu Themen wie Nationalität, Internationalität, Migration und Inklusion gefördert.

Projektkoordinatorin:  Mag. Martina Bechtold-Pfeifer martina.bechtold(at)sob.snv.at